Rassen

Was sind die verschiedenen Arten von Pitbulls?

Was sind die verschiedenen Arten von Pitbulls?

Wenn Sie den Begriff "Pitbull" sagen, glauben die meisten Menschen, dass er sich auf eine einzelne Hunderasse bezieht. Aber es gibt tatsächlich verschiedene Arten von Pitbulls. Die drei häufigsten Arten von Pitbulls sind der American Pit Bull Terrier, der American Staffordshire Terrier und der Staffordshire Bull Terrier.

Hier sind einige Fakten über diese drei verschiedenen Arten von Pitbulls.

Amerikanischer Pit Bull Terrier

Der American Pit Bull Terrier wiegt in der Regel 30 bis 60 Pfund und ist 17 bis 21 Zoll hoch. Das Fell dieses Hundes ist kurz und glatt. Das Fell kann in verschiedenen Farben erhältlich sein, darunter Rot, Braun, Schwarz, Hellbraun, Gestromt und Weiß.

Der American Pit Bull Terrier ist sehr muskulös. Dieser kraftvolle Hund kann eine Herausforderung sein, an der Leine zu gehen, wenn er nicht richtig trainiert ist. Der Kopf des American Pit Bull Terrier steht in einem angemessenen Verhältnis zum Rest seines Körpers.

Der amerikanische Pit Bull Terrier war einst eine Kultrasse. Sie wurden für Werbezwecke verwendet und waren amerikanische Militärmaskottchen. Aber als Hundekämpfer begannen, die Rasse auszunutzen, änderte sich ihr Ruf.

Der amerikanische Pitbull-Terrier hat den Ruf, aggressiv zu sein, da er ein Kampfhund ist. Aber mit den richtigen Leuten, die seine Persönlichkeit verstehen, kann der Pitbull ein guter Familienbegleiter sein. Ein Pitbull erfordert viel Liebe. Mit einem liebevollen Besitzer und der richtigen Geselligkeit, Ausbildung und Liebe kann der amerikanische Pit Bull Terrier ein gelehriges und liebevolles Familienhaustier sein.

Diese Rasse ist loyal und gehorsam, braucht aber einen festen Besitzer, damit er versteht, wer die Kontrolle hat. Der American Pit Bull Terrier ist ein aufdringlicher Hund, der überall auf Sie zukommt, wenn Sie ihn lassen. Beginnen Sie früh mit dem Training Ihres Welpen. Wenn Sie mit dem Training warten, bis er älter ist, haben Sie es mit einem eigenwilligen Hund zu tun.

Der American Pit Bull Terrier ist ein aktiver, athletischer, intelligenter, verspielter und selbstbewusster Hund, der normalerweise sehr freundlich zu Menschen ist. Aus diesem Grund können selbst Pitbulls aus schlechten Verhältnissen weiterhin liebevolle Haustiere mit dem richtigen Training und der richtigen Sozialisation sein.

Dieser sportliche Hund kann ein guter Partner zum Radfahren oder Joggen sein. Die Rasse liebt es auch zu schwimmen und sich zu erholen.

Pitbulls sind dafür bekannt, zu graben, zu ziehen und zu kauen - destruktives Verhalten, mit dem Sie als Besitzer fertig werden müssen. Geben Sie Ihrem American Pit Bull Terrier genügend Kauspielzeug und einen Platz, an dem er im Hof ​​graben darf. Bewahren Sie Ihre wertvollen Gegenstände außerhalb der Reichweite auf, um sie zu schützen.

Es gibt viele Fehlinformationen über diese Rasse und es gibt auch Kampagnen, um die Rasse zu verbieten. In vielen Städten wie Denver sind Pitbulls möglicherweise verboten, und manchmal ist es nicht einfach, eine Hausbesitzer-Versicherung abzuschließen, wenn Sie einen Pitbull besitzen. Überprüfen Sie die örtlichen Vorschriften sorgfältig, um sicherzustellen, dass es legal ist, einen amerikanischen Pit Bull Terrier in Ihrer Gemeinde zu besitzen.

Eines der Missverständnisse über American Pit Bull Terrier ist, dass sie bösartige Wachhunde sind. Aber während sie einschüchternd aussehen mögen, sind die meisten dieser Hunde freundlich. Trotzdem sind sie starke, entschlossene und kluge Hunde - und sie sind nicht dafür bekannt, sich zurückzuziehen.

Während der American Pit Bull Terrier von Menschen angezogen wird, mag er nicht unbedingt andere Hunde, insbesondere solche des gleichen Geschlechts. Sie neigen auch dazu, Katzen als Beute zu sehen, es sei denn, sie werden mit ihnen von einem sehr jungen Alter an aufgezogen.

Es gibt viele Prominente, die American Pit Bull Terrier besitzen, darunter Jessica Alba, Jessica Biel, Alicia Silverstone, Rachael Ray und Jon Stewart.

Amerikanischer Staffordshire Terrier

Der American Staffordshire Terrier ist eng mit dem American Pit Bull Terrier verwandt. Der American Staffordshire Terrier ist die größere der beiden Rassen, aber sie haben eine ähnliche Persönlichkeit und Aktivität.

Der American Staffordshire Terrier wiegt in der Regel zwischen 50 und 60 Pfund und ist etwa 17 bis 19 Zoll hoch. Das Fell dieses Hundes ist dick, aber kurz und in verschiedenen Farben und Mustern erhältlich. Der Körper des Hundes ist muskulös mit einem quadratischen Körperbau.

Obwohl er einschüchternd aussehen mag, ist diese Rasse in Bezug auf Menschen eher ein Liebhaber als ein Kämpfer. Diese Rasse ist sehr freundlich und widmet sich seinem Besitzer. Trotz seiner beeindruckenden Erscheinung ist der American Staffordshire Terrier ein Hund, der Menschen liebt. Mit den richtigen Besitzern und der richtigen Sozialisation, Ausbildung und Liebe kann er ein gelehriger, vertrauenswürdiger und liebevoller Familienhund sein. Dieser Hund liebt es, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen und begleitet Sie häufig von Raum zu Raum.

Der American Staffordshire Terrier ist ein aktiver und intelligenter Hund. Er wurde als freundlich, gehorsam und mutig beschrieben. Da er stark und muskulös ist, kann es eine Herausforderung sein, an der Leine zu gehen, und das Ziehen kann zu einem Problem werden. Außerdem kommen sie mit anderen Hunden, insbesondere mit Hunden des gleichen Geschlechts, oft nicht gut zurecht. Sie sehen Katzen wahrscheinlich als Beute an, es sei denn, sie wurden schon in jungen Jahren mit ihnen aufgezogen.

American Staffordshire Terrier gehören zu den Hunderassen, die manchmal von der Gesetzgebung erfasst werden. In Städten wie Miami und Denver gibt es beispielsweise ein aktuelles Verbot von Pitbulls, zu der auch der American Staffordshire Terrier gehört. Manchmal ist es auch schwierig, eine Hausbesitzer-Versicherung abzuschließen, wenn Sie einen Pitbull besitzen. Einige Städte haben auch Verordnungen, die festlegen, wie ein Zaun für eine Pitbull-Rasse gebaut werden muss. Stellen Sie also sicher, dass Sie sich vor dem Kauf eines Pitbulls über die Verordnungen Ihrer Stadt und Ihre Versicherungspolice informieren.

Staffordshire bull terrier

Der Staffordshire Bull Terrier wiegt in der Regel 28 bis 38 Pfund und ist etwa 14 bis 16 Zoll hoch. Das Fell dieses Hundes ist glatt und kurz. Das Fell ist in verschiedenen Farben erhältlich, darunter beige, weiß, schwarz, blau und gestromt. Diese Rasse ist bekannt für ihren breiten Kopf.

Trotz seines guten Rufs als Pitbull liebt der Staffordshire Bull Terrier Menschen. Tatsächlich wird er in seiner britischen Heimat „das Kindermädchen“ und der „Kinderpfleger“ genannt. Diese Rasse ist ein ausgezeichneter Spielgefährte für Kinder, aber Sie sollten immer ihre Interaktion überwachen, wie bei jedem Hund.

Was auch immer Sie tun, Ihr Staffordshire Bull Terrier wird es genau mit Ihnen tun. Aufgrund seiner Liebe zu Menschen wird der Staffordshire Bull Terrier sie vor jeder Bedrohung schützen.

Wegen seiner Terriernatur ist der Staffordshire Bull Terrier dafür bekannt, dass er gräbt, Katzen jagt und nicht mit anderen Hunden auskommt.

Dieser Hund ist mutig, intelligent und zäh. Dieser Hund kaut gern und hat kräftige Kiefer. Stellen Sie also sicher, dass Sie ihm genügend zähes Kauspielzeug zur Verfügung stellen.

Der Staffordshire Bull Terrier wiegt weniger als 40 Pfund und ähnelt dem größeren amerikanischen Staffordshire Terrier. Selbst mit seiner relativ geringen Größe ist er ein starker Hund, der eine Herausforderung sein kann, an der Leine zu gehen, wenn er nicht gut ausgebildet ist.

Wenn Sie harmonisch mit einem Staffordshire Bull Terrier leben möchten, müssen Sie die Verantwortung übernehmen. Andernfalls wird er definitiv das Sagen haben. Aufgrund seines überschwänglichen und eigensinnigen Charakters sollten Sie Ihren Hund bereits in jungen Jahren trainieren, um zu verstehen, dass Sie die Kontrolle haben und ein gut erzogenes und sozialisiertes Haustier haben.

Diese Rasse tut nicht gut, wenn sie für längere Zeit allein gelassen wird und sie sind nicht glücklich als Hinterhofhunde. Wenn sie allein gelassen werden, können sie gelangweilt, laut und destruktiv werden.

Blue Nose Pit Bulls und Red Nose Pit Bulls

Was ist der Unterschied zwischen Pitbulls mit blauer Nase und Pitbulls mit roter Nase? Sind sie verschiedene Rassen? Die Antwort ist nein". Es ist einfach eine Tatsache, dass Pitbulls unterschiedliche Farbnasen haben können. Eine Farbe ist nicht besser als die andere, sie ist einfach anders. Die Nasenfarbe hat keinen Einfluss darauf, wie der Hund aussieht oder sich verhält.

Die Fehlidentifikation der Pitbulls

Viele Hunde, die keine echten Pitbulls sind, werden manchmal in die Kategorie der Pitbulls eingestuft. Jeder Hund, der auch nur ein oder zwei der physischen Merkmale eines Pitbulls aufweist, wird häufig als Pitbull-Typ bezeichnet. Diese Hunde schließen Boxer, amerikanische Bulldoggen und alte englische Bulldoggen ein.

Weitere Informationen zu Pitbulls finden Sie unter Alles über Pitbull-Rassen.